• Kreisdekanat Steinfurt - Ausblick, Weite TB_Ausblick.jpg

    "Der Herr hat uns weiten Raum verschafft."

    Gen 26,22

  • Kreisdekanat Steinfurt - Gertrudenstift TB_Gertrudenstift_Koenig.jpg

    "Kein König trat anders ins Dasein."

    Weish 7,5

  • Kreisdekanat Steinfurt - Saline TB_Saline.jpg

    "Ihr seid das Salz der Erde."

    Mt 5,13

Bischof besucht Vietnamesische Mission

Münsters Bischof Dr. Felix Genn hat die Vietnamesische Mission in Neuenkirchen-St. Arnold besucht und dort einen Gottesdienst gefeiert.

Zusammen mit dem emeritierten Münsteraner Weihbischof Dieter Geerlings, Pater Peter Quan Nguyen und Pfarrer Markus Thoms feierte Bischof Felix Genn einen Gottesdienst in der Vietnamesischen Mission in St. Arnold.

Am Gedenktag des Heiligen St. Arnold, Gründer des Ordens der Steyler Missionare, hat Bischof Dr. Felix Genn seine Pastoralbesuche in den Missionen und Gemeinden anderer Muttersprache am 15. Januar wieder aufgenommen, die aufgrund der Pandemie für einige Monate ausgesetzt werden mussten. Der erste Besuch des Bischofs nach der fast zweijährigen Pause fand in verkleinerter Form und unter Einhaltung aller Corona-Regelungen in der Vietnamesischen Mission in St. Arnold statt.

Pater Peter Quan Nguyen von den Steyler Missionaren, der in St. Arnold lebt und seit 2018 Seelsorger für die Katholikinnen und Katholiken vietnamesischer Herkunft in den Bistümern Münster und Osnabrück ist, hieß zu dem Treffen mit dem Bischof Gläubige von der Nordseeküste und aus dem Ruhrgebiet, von der niederländischen Grenze, aus Ostwestfalen und dem Münsterland willkommen.

Im Gespräch mit dem Missionsrat ermutigte Bischof Genn die Verantwortlichen, indem er ihnen versprach, sie in allen Belangen und bei ihren Aktivitäten weiterhin zu unterstützen. Er rief sie auf, in die Kirche von Münster ihre persönliche Geschichte und Kultur einzubringen.

Zum anschließenden Gottesdienst war nur eine überschaubare Gruppe an Gläubigen zugelassen. Alle anderen konnten per Livestream mitfeiern. Der Bischof betonte zu Beginn noch einmal, dass er gekommen sei, um das Engagement und die Arbeit der Mission zu unterstützen. „Sie gehören zu unserem Bistum und sind eine große Bereicherung.“ Die Unterstützung der Seelsorge in anderer Muttersprache werde er weiter fortsetzen. Und zu den vielen Kindern und Jugendlichen sagte Genn: „Schaut auf das, was eure Eltern und Großeltern mitgebracht haben, als sie ihre Heimat verlassen mussten, sie waren Boatpeople im Glauben getragen.“ Die vietnamesischen Katholiken seien ein Volk von Märtyrern.

Vom Evangelium des Sonntags ausgehend, rief er dazu auf, die Freude des Glaubens weiterzugeben. Wie eine Hochzeit ohne Wein nicht vorstellbar sei, so sei eine Welt, in der „der Wein der Freude“ ausgehe, nicht denkbar, gerade in der Zeit der Pandemie und in der politischen Situation des Herkunftslandes Vietnam. „Wir brauchen etwas wie unseren Glauben an Gott, der Freude schenkt und Orientierung gibt“, erklärte der Bischof.

Mit seinen Pastoralbesuchen möchte Bischof Genn Kultur und Riten der Gemeinden und Missionen anderer Muttersprache kennenlernen. Ihr Anteil im Bistum Münster beträgt etwa 13 Prozent, die Mitglieder der Gemeinden kommen aus mehr als 40 Herkunftsländern. Pastorale Angebote und die Feier der Liturgie finden in 18 Muttersprachen an über 70 Kirchorten statt.


Text: Bischöfl. Pressestelle
Foto: Franz-Thomas Sonka
18.01.2022